Leib und Seele

Leib & Seele

 

Natürliche, heilsame Pflege, inspiriert von der Energie und dem „altem“ Wissen der Benediktinerin Hildegard von Bingen – das gibt es auch so authentisch hier, inmitten der Natur, im idyllischen Engelau noch immer.

Jenseits des Alltags wird die kraftvolle Ursprünglichkeit und tiefe Ruhe in den Behandlungen spürbar und man erfährt,dass verloren geglaubtes Woh

lbefinden zurückkehren kann.

 

Kräuterkunde nach Hildegard von Bingen Leib und Seele

Körper, Geist und Seele

Körper, Geist und Seele

Die TAM, die Traditionelle Abendländische Medizin, nach Hildegard von Bingen ist die Basis der naturkosmetischen und Massagebehandlungen. Hildegard von Bingen (1098 – 1179) war Benediktinerin, Dichterin, Mystikerin und eine bedeutende Universalgelehrte ihrer Zeit. Sie vertrat eine ganzheitliche Lehre, die die Gesundheit von Körper, Geist und Seele als voneinander abhängig betrachtet. Ihre medizinischen Schriften befassen sich mit der biologischen Umwelt und einer gesunden Lebensführung. Sie beschreiben Arzneien und Naturheilmittel sowie Krankheitsursachen und Behandlungsmethoden.

 

Praxis für Kosmetik und Massage Engelau

Unser Ladengeschäft

 Hildegard Naturprodukte

 

Besuchen Sie den Hildegard von Bingen Laden in Engelau.

Lassen Sie sich inspirieren und nehmen Sie manches Schönes für Sie und Ihr persönliches Wohlergehen mit nach Hause.

Im Sortiment finden Sie verschiedene Tee´s, Salben, Elixiere und Kräuter nach dem ursprünglichen Rezepten nach Hildegard von Bingen.

 

Heilsam

HEILSAM

Wahre Schönheit kommt von innen! Ist der Mensch mit sich im Einklang kann man ihn strahlen sehen. Um dorthin zu kommen bedarf es mehrerer Wege.
Sein Leben selbst in die Hand nehmen, sich seine eigene Meinung bilden, gut auch für sich selbst zu sorgen, sich selbst verstehen lernen. Dazu bedarf es für jeden Menschen einer auf ihn abgestimmten gesunden, basischen Ernährung, Bewegung in der Natur, Mut zur Veränderung, Tugenden leben, sich Freiheit zu nehmen und das zu tun, was einen erfüllt. Der Weg ist manchmal etwas holprig, es ist aber lohnenswert ihn anzutreten.

Britta Jöhnk